<< zum Schaufenster vom Runter-Laden

Superkaramba-Design für USB-Steckdosenleiste

Gembird's Silver Shield Steckdosenleiste unter Linux (KDE) vom Desktop aus steuern. Mit Hilfe des Superkaramba-Design Steckdosen. Alles weitere steht in der README (deutsch) oder README (englisch)-Datei. Diese unbedingt vor der Installation lesen! Der Text aus der README-Datei wird außerdem auf deutsch weiter unten auf dieser Seite angezeigt.
... mehr [Download als Tar.bz2]
... mehr [Download als Zip]
Bild: Screenshot von Superkaramba

Wozu ist das Design gut?

Das Design "Steckdosen" ermöglicht es, auf dem Desktop Icons anzuklicken, um die Steckdosenplätze (Revolt INtelli-Plug, Gembird SIS-PM, 4 Steckdosenplätze) an- und auszuschalten. Die Icons zeigen an, ob die Steckdosenplätze an oder aus sind.

Installiert sein sollten:

  1. Linux, KDE --- das Design wurde auf Debian Etch, KDE 3.5 entwickelt. Andere Distributionen wurden nicht getestet, aber es sollte dort analog funktionieren.

  2. Steckdosenleiste:
    • Eine USB-Steckdosenleiste (Revolt INtelli-Plug, Gembird SIS-PM).
    • Sowie das Programm: sispmctl (http://sispmctl.sourceforge.net).
    • Beides funktionsfähig angeschlossen und eingerichtet, sodass mit Root-Rechten Eingaben auf der Konsole im Stil
      sispmctl -o 1
      funktionstüchtig sind.

  3. Das Programm/Paket: sudo.
    In /etc/sudoers (nur mit dem Befehl visudo editieren, nicht in irgendeinem anderen Editor!!! Unbedingt die Man-Page von visudo lesen!!!) sollte eine solche Zeile stehen:
    username ALL=NOPASSWD: /usr/bin/sispmctl
    Aufpassen, dass diese Zeile erst hinter anderen Zeilen steht, wie zum Beispiel
    root ALL=(ALL) ALL
    denn die Reihenfolge der Zeilen spielt bei der Rechtevergabe in /etc/sudoers eine Rolle! Danach sollte es möglich sein als Nicht-Root-Nutzer
    sudo sispmctl -o 1
    in der Konsole durchzuführen.

  4. Programme:
    • Das Programm/Paket: superkaramba.
    • Dafür wird "phython" benötigt, ist aber normalerweise schon installiert.

Design zum Laufen bringen

  1. "steckdosen.tar.bz2" in den Ordner "steckdosen" entpacken. Z.B. in einer Konsole im Home-Verzeichnis ausführen:
    tar -xjf steckdosen.tar.bz2
  2. "superkaramba" installieren. Z.B. in einer Konsole (mit Root-Rechten) ausführen:
    aptitude install superkaramba
  3. "superkaramba" aufrufen. Z.B. in einer Konsole (mit normalen User-Rechten) ausführen:
    superkaramba
    Daraufhin öffnet sich ein Fenster, wo man folgende Optionen zur Auswahl hat: a) Neues runterladen b) Lokales Design öffnen
  4. Darin auswählen "Lokales Design öffnen" und im Ordner "steckdosen" die Datei "steckdosen.theme" öffnen
  5. Dann im Fenster "SuperKaramba Designs" noch "Zu Arbeitsfläche hinzufügen".
  6. Hinweis: Schließt man das Fenster "SuperKaramba Designs", so läuft Superkaramba immernoch im Hintergrund, und somit auch das auf die Arbeitsfläche hinzugefügte Design. Das Icon in der Taskbar (direkt neben der Uhr unten rechts) lässt das Fenster "SuperKaramba Designs" bei Belieben wieder erscheinen. Dort kann SuperKaramba auch komplett beendet werden, wobei dann natürlich auch das Design von der Arbeitsfläche verschwindet.
  7. Hinweise: Um den transparenten Hintergrund des Designs optimal zur Geltung zu bringen, benötigt man für den Desktop ein Hintergrundbild, welches sich im KDE-Kontrollzentrum einrichten lässt. Sollte dort nur eine Desktop-Hintergrundfarbe oder -muster eingestellt sein, so erscheint der Hintergrund des Themes leider nur schwarz. Das ist bei Superkaramba allgemein immer so.

Fehler-Behebung

Design bedienen

  1. Die Icons zeigen den Zustand des jeweiligen Steckplatzes der Steckdosenleiste an, also ON oder OFF.
  2. Klickt man auf eines der Bilder, so schaltet man den entsprechenden Steckdosenplatz in den anderen Zustand, also OFF oder ON.
  3. Der Button "Steckdosen updaten" holt sich den aktuellen Zustand der Steckplätze auf der Steckdosenleiste und aktualisiert die Icons --- dies kann notwendig sein, wenn neben der Bedienung durch dieses Design die Steckdosenleiste auch noch anderweitig (über Konsole, Online-Anwendungen, von Programmen, etc.) geschaltet wird. Es gibt jedenfalls kein automatisches Update.
  4. Mit der rechten Maustaste kommt man in ein Menü, in dem man die Position des Designs auf dem Desktop fest verankern kann ("Gesperrte Position umschalten"). In der gesperrten Position reicht ein Einfachklick zum Schalten der Lampen. Ist die Position entsperrt, das Design also mit Drag&Drop auf dem Desktop beweglich, so benötigt man zum Schalten einen Doppelklick. (Die per Drag&Drop eingestellte neue Position des Designs auf dem Desktop wird übrigens in ~/.superkaramba/steckdosen.rc gespeichert und von dort auch bei Neustart wieder geladen.)

Design an eigene Bedürfnisse anpassen

  1. Es werden weniger Steckplätze benötigt, weil die Steckdose weniger Steckplätze hat:
    • In steckdose.theme die überflüssigen Groups entfernen, und die X-Y-Positionen der Messages sowie des Update-Bildes anpassen.
    • In steckdosen.py die Überflüssigen Objekte und Absätze entfernen/anpassen:
      - globale Variablen entfernen/anpassen
      - String des Steckplatzes entfernen/anpassen
      - Pfade der Bilddateien entfernen/anpassen
      - Position der Bilder im Widget entfernen/anpassen
      - entsprechenden Absatz ########### xy-Objekt ################### entfernen
      - Funktion updateSteckdosen(widget) anpassen
      - Funktion initWidget(widget) anpassen
      - Funktion meterClicked(widget, meter, button) anpassen
      - Funktion commandOutput(widget, pid, output) anpassen

  2. Es werden Steckplätze umbelegt:
    In steckdosen.py:
    - String des Steckplatzes anpassen

  3. Es sollen die Icons ersetzt werden:
    In steckdosen.py:
    - Pfade der Bilddateien anpassen
    Parameter der Icons: 100x100 Pixel, Auflösung: 72x72 Pixel/Inch.
    Falls diese Parameter geändert werden, dann in steckdosen.theme auch "trans.png" in der entsprechenden Größe und Auflösung an der entsprechenden Stelle anpassen. Dies Bilder "trans.png" sind transparente Platzhalten, welche als sog. "meter" (=graphische Objekte) zum Anklicken benötigt werden. In steckdosen.py werden je nach Zustand der Steckplätze (ON/OFF) darüber die entsprechenden Icons gemalt, und entsprechend auch gelöscht/neugezeichnet. "trans.png" wird als Referenz benötigt und nie gelöscht.

  4. Es soll der Text unter den Icons ersetzt werden:
    In steckdosen.theme:
    - z.B. in "text x=25 y=100 value="Verstärker"" einfach value einen anderen gewünschten String übergeben.

Hilfreiche Internetadressen zu Superkaramba und Python

www.linux-user.de/ausgabe/2004/03/065-superkaramba/index.html
netdragon.sourceforge.net/ssuperkaramba.html

Author

Die Skripte steckdosen.py und steckdosen.theme wurden von Annette Huck (annette auf hopfenwiesen punkt de) geschrieben. Die Bilder glaskugel-on.png, glaskugel-off.png, salz-on.png, salz-off.png, klavier-on.png, klavier-off.png, update.png, update-jetzt.png wurden von Annette Huck (annette auf hopfenwiesen punkt de) mit Gimp 2.2 gezeichnet.

Lizenz

Copyright 2007 Annette Huck.

This program is free software: you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program. If not, see http://www.gnu.org/licenses/.